Farm Hoffnung ist in 3ter Generation im Besitz der Familie Jakob und umfasst ca. 7000 Hektar. Die Farm liegt ca. 450 Kilometer nördlich von Windhoek, zwischen Kombat und Grootfontein. Als nächste Einkaufsmöglichkeit bietet sich die in knapp 40 Minuten zu erreichende Stadt Grootfontein an.

 

Ergänzend zur Jagd wird auf der Farm die traditionelle Rinderzucht betrieben. Aus diesem Grund ist die komplette Farm in sogenannte „Kamps“ durch Zäune aufgeteilt. Die Zäune dienen lediglich dazu die Rinder kontrolliert auf bestimmten Teilen der Farm weiden zu lassen, während das Wild problemlos die Zäune passieren kann.

 

Die Landschaft auf der Farm ist abhängig von Regen und Jahreszeit sehr unterschiedlich. In den Wintermonaten, oder bei zu wenig Regen, dominieren Dornbüsche, ausgetrocknete Flussbetten und sandige Flächen das Bild. Das Wild ist dann oft gezwungen an die Wasserstellen zu kommen, da es im Feld keine natürlichen Wasserquellen gibt. Anders verhält sich die Landschaft in den Sommermonaten und nach gutem Regen, alles verwandelt sich in ein saftiges grün und ist kaum wieder zu erkennen.

 

Da Wasser grundsätzlich eine wertvolle Ressource in Namibia ist, und Jahre mit zu wenig Niederschlag sich häufen, wird jedes Jahr aufs neue gehofft das genügend Regen fällt. Wenn es dann endlich regnet, atmet ein ganzes Land auf, und jeder Tropfen wird mit Freude empfangen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hoffnung Hunting